Die BR 78 von Weinert

Veröffentlicht von Axel am

Auf der Grundlage dieses Bausatzes lässt sich ein sehr überzeugendes Modell dieser charakteristischen preussischen Tenderlokomotive fertigen. Dem Kundenwunsch entsprechend erhielt das Modell eine Beleuchtung und einen Decoder, der auf dem Führerhausboden seinen Platz fand. Somit ist der freie Durchblick durch das Führerhaus gewährleistet. Alle Komponenten sind mittels Stecker verbunden und können im Falle einer Demontage problemlos getrennt werden.

 

 

Die fast fertige Lokomotive im unlackierten Zustand. Hier sind die zahlreichen passgenauen Anbauteile sehr gut zu erkennen. Es fehlen noch die Lampen, welche bereits vor der Montage gefräst, gebohrt, grundiert, lackiert, weiß ausgelegt und dann mit SMD- LED bestückt, mit einer Linse von vorn versiegelt werden. Erst dann erfolgt die Montage und der elektrische Anschluss am noch unlackierten Modell.

 

 

 

Auf diesem Bild ist die überzeugende Wirkung der Beleuchtung sehr gut zu sehen. Der erhöhte Aufwand lohnt in jedem Fall, zumal mit Hilfe des Decoders noch eine individuelle Anpassung der Helligkeit vorgenommen werden kann.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.