Die 95 020 entstand aus der Neubaukessel-95 von Roco. Eigentlich ein zeitgemässes Modell mit vielen Merkmalen des großen Vorbildes, die aber leider einem Einsatz als Epoche-III Modell im Wege stehen. Zu ändern waren: die Einströmkästen an zumindest einem Zylinder, die Speisepumpe, das fehlende Druckluftläutewerk, die fehlenden Fronttritte an den Wasserkästen, die Sicherheitsventile und die Positionierung der Beschriftung an den Führerhausseitenwänden. Neu sind auch die beleuchteten Weinertlaternen mit den frei stehenden Spitzenlichtern und natürlich die RP25 – Grälerräder.

 

 

 

Die Heizerseite der Lok.

 

 

 

 

 

 

Die Lok schräg von vorn.

 

 

 

 

 

 

66