Umbau einer 94 von Fleischmann

Veröffentlicht von Axel am

Die 94 1533 der DB entstand auf einem Teichmann-Wipplagerfahrwerk und besitzt ein Gehäuse von Fleischmann. Sämtliche Kesselarmaturen, die vordere Pufferbohle sowie die Luft-und Speisepumpe stammen von Weinert. Die Lok wurde mit freistehenden und beleuchteten Laternen ausgerüstet und verfügt über einen Decoder. Er sitzt im Dach des Führerhauses und ist nicht sichtbar. Die Schnittstelle liegt zwischen Fahrwerk und Gehäuse und ermöglicht eine problemlose Demontage der Lok. Durch die Wahl einer mit Riggenbach-Gegendruckbremse ausgerüsteten Lokomotive wurde aus einem Großserienmodell ein nach persönlichen Wünschen gestaltetes Unikat.94 1533 mit Wipplagerfahrwerk


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.