Dieser Auftrag umfasste neben den bereits beschriebenen Anpassungsmaßnahmen des Basismodells im Besonderen eine möglichst exakte Umsetzung der Vorbildlok inclusive einer authentische Patinierung.
Dabei war zu beachten, dass die Zylinder zu tauschen waren und das Modell mit einem Decoder und beleuchteten Laternen auszurüsten war. Die dem Bausatz beiliegenden Schilder und Beschriftungen wurden durch Neuanfertigungen von Herrn Kuswa ersetzt und auch die die Räder des Modells mussten getauscht werden. Der Kunde wünschte H0-pur Räder. Ein neuer, dem Vorbild entsprechender Sandkasten wurde ebenfalls montiert und die Sandfallrohre bis vor die Räder verlängert. Da die Leitungsführung und Verrohrung am Kessel bereits der späten Ausführung dieser Baureihe entspricht, musste hier am Ursprungsmodell nicht viel verändert werden. Dafür wurde jedoch viel Zeit in die Patinierung von Lok und Tender investiert.

 

 

Die Heizerseite des Modells mit den feinen H0-pur Radsätzen von Holger Gräler

 

 

 

Noch einmal die linke Lokseite mit den Modifizierungen des Umlaufes, der steileren Frontschürze ,dem Sandkasten von MMC und den Sandfallrohren.

 

 

 

 

Hier ist die aufwendige Lackierung der Lok sehr gut zu erkennen. Zahllose Schwarztöne, unterschiedliche Brauntöne bis hin zu orange und weiß sind zu erkennen.

 

 

 

 

Auf diesem Bild kann man die überzeugende Wirkung der Anreibebeschriftung von Kuswa erkennen. Keine Übergänge im Bereich der Schriftfelder, besonders am Tender.