Umbau einer Trix-T3, BR89, zur 89 6115 der Deutschen Reichsbahn

Veröffentlicht von Axel am

Ein weiteres Projekt betraf ebenfalls eine T3 von Trix mit dem Ziel, daraus die 89 6115 zu bauen. Bei diesem Vorbild fallen sofort die vier Stellstangen ins Auge, die ungewöhnlich hoch angeordnet wurden. Im Gegensatz zur bereits umgebauten 89 6120 hat diese Lok Aufstecklaternen und ein Lokschild an der Rauchkammer. Der Umlauf besteht hier aus Messing und die Pufferbohle stammt aus dem Sortiment von Weinert. In der Lok arbeitet ein neuer Antrieb mit Glockenankermotor von sb-Modellbau und natürlich ein Decoder von ESU. Ein Lautsprecher erweckt das Modell zum leben. Die Laternen sind mit SMD-Technik ausgerüstet und somit funktionsfähig. Die Radsätze stammen von Teichmann.

 

Die Lokführerseite der Lokomotive schräg von vorn

 

 

 

Die Seitenansicht der Lok. Hier die Lokführerseite.

 

 

 

 

 

Die Heizerseite der Lok.

 

 

 

 

 

Die Heizerseite der Lok noch einmal schräg von vorn.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.