44 Öl der Deutschen Bundesbahn von Weinert

Von Axel

Dieses Modell soll den Eindruck einer im täglichen schweren Einsatz stehenden Lokomotive erwecken und war somit entsprechend zu patinieren. Das erfolgt bereits während der Montage durch eine entsprechende Lackierung speziell des Fahrwerkes. Nach der Fertigstellung der kompletten Lok erfolgt dann die mehrfache Lackierung des Kessels und Tenders zur Erzielung der gewünschten Effekte mit unterschiedlichen Farben…

Roco 01.5 Kohle

Von Axel

Das bekannte H0-Modell ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt und besitzt von Anbeginn einige grobe Fehler, die es nun endlich zu beheben galt. Dazu zählen die ovalen Waschlukendeckel ebenso wie die mangelhaft nachgebildeten Pumpen im vorderen Bereich der Lok. Im Fahrwerk kommen nun RP25-Feingussräder von Gräler Modellbau zum Einsatz und auch…

Weinert Neubaukessel 01 der Deutschen Bundesbahn

Von Axel

Das Modell der Neubaukessel-01 von Weinert wurde als betriebsverschmutzte Lokomotive, als „Arbeitstier“ ,gewünscht. Hierzu wurde das Modell bereits beim Bau farblich vorbehandelt und nach erfolgter Endmontage erneut weiteren Behandlungen unterzogen. So wurden die Bremssohlen in Rostbraun lackiert und die eigentlich roten Fahrwerksteile wie Vorlaufgestell mit Radsätzen, Nachläufer sowie auch die Tenderdrehgestelle mit Rahmen und Radsätzen…

Weinert Altbau 01 der DR

Von Axel

Als Vorbild hat Weinert die 01 120 vom Bw Dresden gewählt. Diese Lok war mit gekürzten Blechen, alten Zylindern mit Druckausgleichkolbenschiebern und Indusi unterwegs. All diese Teile liegen auch dem Bausatz bei. Allerdings stimmt beim Weinertkessel die Anzahl und Anordnung der Waschluken am Stehkessel nicht mit dem Vorbild überein. Außerdem hat das Original eine sehr…

44 Kohlenstaub von Weinert

Von Axel

Durch diesen Bausatz aus dem Hause Weinert ist die Umsetzung unterschiedlichster Lokomotiven mit dieser Feuerungsart möglich. Geliefert wird ein Kessel mit Regler-und Speisedom, also der klassische Einheitskessel. Daraus lässt sich relativ einfach ein Ersatzkessel ohne Speisedom fertigen, der auch beim gezeigten Modell Verwendung fand.   Da sich bei dieser Variante beide Speiseventile auf der Heizerseite…

94 879

Von Axel

Bei diesem Modell galt es, ein Wipplagerfahrwerk von Teichmann mit einem Fleischmanngehäuse auszurüsten, um daraus ein zeitgemässes und leistungsfähiges Modell zu machen. Dabei sollten auch die Anbauteile am Kessel mit einbezogen werden und eine Alterung der Lok sollte erfolgen. Die Bilder zeigen verschiedene Stadien des Baus sowie das fertige Ergebnis kurz vor der Lieferung. Das…

41 265 mit Ersatzkessel von Weinert

Von Axel

Weinert bietet mit seinem Bausatz einer BR41 Einheitslok die besten Voraussetzungen zum Bau eines solchen Modells. Der Kunde wählte als Vorbild die 41 265 vom Bw Meiningen im Zustand der späten sechziger Jahre. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Lok ihren Oberflächenvorwärmer bereits gegen eine Mischvorwärmeranlage analog der Reko-41 getauscht. Dies war auch im Modell umzusetzen.…

Kohlenstaub 58 von Roco

Von Axel

Das Modell der Roco BR58 wurde mit einem umgebauten Liliput-Wannentender gekuppelt und kesselseitig mit diversen Weinertteilen gesupert. Auch eine neue Radsatzgruppe von Teichmann gelangte zum Einbau. Die alte Steuerung der Rocolok wurde ebenfalls mit zahlreichen Weinertteilen ausgerüstet und anschließend brüniert.   Der Kessel erhielt gemäß dem gewählten Vorbild einen Speisedom. Es entstand so eine interessante…

Projekt Korrektur der Fleischmann Reko 03

Von Axel

Zu sehen ist eine umgebaute Reko-03 von Fleischmann, bei der ich ursprünglich von einem recht stimmigen Modell ausgegangen bin. Bei genauerer Betrachtung offenbarten sich jedoch zahlreiche Fehler bei der Umsetzung des Vorbildes. Somit entschloss ich mich zur Korrektur. Dies betraf das ausbohren des Rahmens im Bereich des Vorlaufdrehgestells und unter dem Aschkasten, den Tausch des…

93 526 von Reitz

Von Axel

Hierbei handelt es sich um einen Bausatz von Herrn Reitz, welcher mit einem Teichmann Wipplagerfahrwerk versehen wurde. Dieses Projekt war in sofern eine Herausforderung, weil neben der Ausrüstung der Lok mit H0-pur Rädern auch ein Sounddecoder eingebaut wurde. Dabei sollte der freie Durchblick durch das Führerhaus möglichst erhalten bleiben, ebenso das konzipierte Gewicht des Modelles.…